Menschen werden immer älter, können Ihren „Ruhestand“ immer länger genießen. Doch tun sie dies wirklich? Offensichtlich ist, dass es nicht nur kulturelle und persönliche Unterschiede in der Art und Weise gibt, wie Menschen alt werden. Im Vortrag erhalten Sie Anregungen und Bestätigung für eine humorvolle Art des Alterns und älter Werdens. Erkenntnisse aus der Altersforschung sind verknüpft mit denen der Gelotologie (der Wissenschaft des Lachens) und mehren Ihr Wissen und unterstützen Sie darin, mehr Humor zu entwickeln und Ihren eigenen Humor zu pflegen.

“Alt werden ist nichts für Feiglinge”!